Definition – Was bedeutet Tabelle?

Eine Tabelle ist ein benannter Datensatz der relationalen Datenbank, der nach Zeilen und Spalten organisiert ist. Die relationale Tabelle ist ein grundlegendes Konzept der relationalen Datenbank, da Tabellen die primäre Form der Datenspeicherung sind. Spalten bilden die Struktur der Tabelle, Zeilen den Inhalt. Tabellen erlauben Einschränkungen für Spalten (d.h. zulässiger Spaltendatentyp), aber keine Zeilen. Jede Datenbanktabelle muss einen eindeutigen Namen haben. Die meisten relationalen Datenbanken haben Namensbeschränkungen. Die Frage was ist eine Tabelle wird Ihnen hier im Artikel beantwortet. Der Name darf beispielsweise keine Leerzeichen enthalten oder ein reserviertes Schlüsselwort wie TABLE oder SYSTEM sein. Techopedia erklärt Tabelle. Relationale Tabellen speichern Daten in Spalten und Zeilen. Beim Anlegen einer Tabelle müssen Spalten definiert werden, aber Spalten können nach der Tabellenerstellung hinzugefügt oder gelöscht werden. Während dieser Zeit können Einschränkungen der Spaltendaten definiert werden oder auch nicht. Wenn Sie beispielsweise eine Tabelle CUSTOMER_MASTER zur Speicherung von Kundeninformationen anlegen, können Definitionen hinzugefügt werden, z.B. eine Spalte DATE_OF_BIRTH, die nur Daten akzeptiert, oder eine Spalte CUSTOMER_NAME, die nicht Null (leer) sein darf.

Tabellenzeilen sind die eigentlichen Datenelemente der Tabelle. In der Tabelle CUSTOMER_MASTER enthalten die Zeilen jeden Kundensatz.

Eine Zeile besteht also aus einem Datenelement innerhalb jeder Tabellenspalte. Wenn kein Zeilenwert eingegeben wird, wird der Wert als „null“ bezeichnet, was nicht die gleiche Bedeutung wie eine Null oder ein Leerzeichen hat.

Tabellen haben auch andere Tabellenbeziehungen, die durch spezielle Spalten definiert sind, und die prominentesten sind Primär- und Fremdschlüssel. Beispielsweise hat die Tabelle CUSTOMER_MASTER eine Spalte CUSTOMER_ID, die zur eindeutigen Identifizierung jedes Tabellenkunden dient. Wenn eine andere Tabelle auf einen bestimmten Kunden verweisen muss, kann eine entsprechende Spalte (auch Fremdschlüssel genannt) eingefügt werden, die auf die Kundennummer der Tabelle CUSTOMER_MASTER verweist. Andere Tabellen müssen keine zusätzlichen Kundendaten speichern, die bereits in der Tabelle CUSTOMER_MASTER gespeichert sind.

  • Eine Tabelle ist eine Datenstruktur, die Informationen in Zeilen und Spalten organisiert.
  • Es kann sowohl zum Speichern als auch zum Anzeigen von Daten in einem strukturierten Format verwendet werden.
  • Beispielsweise speichern Datenbanken Daten in Tabellen, so dass von bestimmten Zeilen aus schnell auf Informationen zugegriffen werden kann.
  • Websites verwenden oft Tabellen, um mehrere Datenzeilen auf der Seite anzuzeigen.
  • Tabellenkalkulationen kombinieren beide Zwecke einer Tabelle, indem sie Daten in einem strukturierten Format speichern und anzeigen.

Datenbanken enthalten oft mehrere Tabellen, von denen jede für einen bestimmten Zweck entwickelt wurde.

Eine Unternehmensdatenbank kann beispielsweise separate Tabellen für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten enthalten. Jede Tabelle kann einen eigenen Satz von Feldern enthalten, je nachdem, welche Daten die Tabelle speichern muss. In Datenbanktabellen wird jedes Feld als Spalte betrachtet, während jeder Eintrag (oder Datensatz) als Zeile betrachtet wird. Auf einen bestimmten Wert kann aus der Tabelle zugegriffen werden, indem Daten aus einer einzelnen Spalte und Zeile angefordert werden.

Websites verwenden oft Tabellen, um Daten in einem strukturierten Format anzuzeigen. Tatsächlich hat HTML ein

-Tag, sowie(Tabellenzeile) und

(Tabellendaten) Tags zur Angabe von Zeilen und Spalten. Da viele Tabellen die oberste Zeile für Kopfinformationen verwenden, unterstützt HTML auch ein

-Tag, mit dem die Zellen in der Kopfzeile definiert werden. Durch die Einbindung von Tabellen in eine Webseite können große Datenmengen in einem übersichtlichen Format dargestellt werden. In der Anfangszeit von HTML wurden sogar Tabellen verwendet, um das Gesamtlayout von Webseiten zu erstellen. Allerdings sind Cascading Style Sheets (CSS) heute das bevorzugte Mittel zur Gestaltung von Webseitenlayouts.

Tabellenkalkulationen speichern sowohl Daten als auch Daten und zeigen sie in einem Tabellenformat an. Programme wie Microsoft Excel und Apple Numbers bieten ein Raster oder eine Matrix von Zellen, in die Benutzer Daten eingeben können. Jede Zelle ist durch ein bestimmtes Zeilen-/Spaltenpaar definiert, z.B. A3, das sich auf die Zelle in der ersten Spalte und dritten Zeile der Tabelle bezieht. Durch die Formatierung von Daten in Tabellen bieten Tabellenkalkulationsanwendungen eine einfache Möglichkeit, sowohl Daten einzugeben als auch Daten mit anderen zu teilen.

Comments are closed.